Sportanlage in Elmenhorst/Lichtenhagen bekommt 790.987 Euro vom Bund


Bild: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Bild: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Der Abgeordnete für Rostock und Rostock Land, Peter Stein (CDU) ist äußerst zufrieden über den Zuschuss in die Sportinfrastruktur für die Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen, westlich der Stadt Rostock: „Im Dorf Lichtenhagen soll uns ein ganz besonderes Kunststück gelingen. Hier wird die betreffende Anlage gänzlich verlegt, dazu werden auch Parkflächen und ein Sozialgebäude gehören.“


Stein meint weiterhin: „Dieses tolle Miteinander der Strömungen aus (Schul-)Sport, Sozialem, Bildung und Freizeit, das man hier in der Gemeinde miteinander in Verbindung bringt, zeigt, wie lebenswert das Wohnen, Arbeiten und Verweilen im Landkreis und den Gemeinden rund um Rostock sich gestaltet.“


Die Entscheidung hierzu fiel an diesem Mittwoch im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages. Die erwähnte Förderung erfolgt über das Programm Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur (SJK). Beheimatet ist die Maßnahme im Bundesministerium für Inneres, Bau und Heimat. Über die Bewilligung berichteten der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Eckhardt Rehberg und Peter Stein in einer Pressemitteilung.


Für die Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen mit Ihren Scheunen, Kirchen und schönen Parkanlagen ist die Investition ein weiterer Schritt zur Attraktivitätssteigerung. „Elmenhorst/Lichtenhagen ist schon längst nicht mehr nur ein Geheimtipp für junge Eltern oder auch ältere Menschen auf der Suche nach Ruhe und grünem Umfeld. Die jetzige Förderung von Sportinfrastruktur und Sozialem in Kombination mit der guten Anbindung an die Stadt Rostock, machen die Gemeinde zu einem großartigen Anziehungspunkt für Jedermann“ , so Stein hierzu.


Für die Gesamtkosten des Projektes in Elmenhorst/Lichtenhagen stehen insgesamt 1.757.749 Euro zu Buche. Profitieren werden neben den Bewohnern und Nutzern der sozialen Einrichtungen und Ausflüglern auch besonders die Sportvereine, wie der LSG Elmenhorst. Insgesamt wurden damit rund 1,2 Mio. Euro Bundesgeld über die Maßnahme in die Region Rostock Land investiert.




Bildrechte: Andreas Hermsdorf / pixelio.de




4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen