Peter Stein: Saubere Luft für Anwohner und Gäste


AIDA in Warnemünde / Bild: Peter Stein
AIDA in Warnemünde / Bild: Peter Stein

Der Rostocker Bundestagsabgeordnete Peter Stein (CDU) äußert sich glücklich über den beginnenden Test der Landstromanlage in Warnemünde durch das Kreuzfahrtschiff AIDAsol.


"Wir haben im Bundestag lange für die Errichtung und Förderung von Landstromanlagen gekämpft. Das ist ein wichtiger Meilenstein hin zu nachhaltigerer Schifffahrt und einem Neustart der Kreuzfahrten unter ökologischeren Gesichtspunkten", so Stein, der im Wirtschaftsausschuss des Deutschen Bundestages für die maritime Wirtschaft zuständig ist.


Gerade im Seebad Warnemünde waren die Abgas-Emissionen der großen „Pötte“ ein Dauerthema. „Nun ist, rechtzeitig zum Re-Start des Kreuzfahrttourismus, eine saubere Zukunft in Sicht“, freut sich Peter Stein.


Stein richtet seinen Blick auf die 12. Nationale Maritime Konferenz (NMK), die am 10. Und 11. Mai als hybrides Veranstaltungsformat in Warnemünde stattfinden wird. "Bei der NMK wird die nachhaltige Schifffahrt ein wichtiges Schwerpunktthema sein. Schön, dass wir mit all unseren maritimen Akteuren und nun auch der Landstromanlage vor Ort hochinnovative maritime Aushängeschilder vorweisen können."




Bildquelle: Peter Stein

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen