ehepaar_peter_stein.jpg

Peter Stein - persönliches

Ich bin verheiratet, habe zwei Kinder, ein Enkelkind, bin Volleyballer, mag Modellbahnen, Reisen, Architektur, Fotografie, Musik, Entspannung, bin im Ehrenamt, liebe den  Meeresstrand, die Schifffahrt, bin ein leidenschaftlicher Koch und Automobil-Liebhaber​.

Ausbildung und Werdegang

Arbeit im Bundestag - Ausschüsse

wirtschaft_rostock
fairtrade_rostock

Arbeitskreise der Fraktion

  • Mitglied im Arbeitskreis Küste

  • Mitglied im Energieeffizienzkreis

  • Mitglied im Klimakreis

  • Mitglied in der Arbeitsgruppe Afrika

peter_stein_cdu_berlin.jpg
IMG_9310.jpg

Weitere Arbeitskreise und Gruppen

MENAAcademie.jpg
afrika_peter_stein.jpg

Arbeit im Ostseeparlament

Von 2013 bis 2021 war ich für den Bundestag entsandtes Mitglied des Ostseeparlamentes (Baltic Sea Parliamentary Conference, BSPC). Die BSPC setzt sich zusammen aus insgesamt 170 Mitgliedern aus 11 nationalen und 11 regionalen Parlamenten im Baltischen Raum.

 

Wir bemühen uns um einen guten sachlichen und fachlichen Austausch untereinander und beschließen einmal im Jahr auf unserer Hauptkonferenz eine einstimmige Resolution zur Umsetzung in den beteiligten Staaten und der EU. Mit wachsendem Erfolg.

 

Ich bin stellvertretender Delegationsleiter und seit November 2019 Berichterstatter für das Thema Munitionsaltlasten in der Ostsee.

 

Dazu habe ich im August 2020 einen ersten Zwischenbericht abgegeben und  mittlerweile eine große, gute Entwicklung in der Befassung mit dieser Problematik ausgelöst. Dies mündete beispielsweise in einem gemeinsamen Bundestagsantrag, der im Mai 2021 mit großer Mehrheit beschlossen wurde und der neben zahlreichen Forderungen auf nationaler und internationaler Ebene auch die Initiierung eines Pilotprojekts in der Ostsee zur mobilen Bergung und Unschädlichmachung von Munitionsaltlasten auf hoher See beinhaltet.

Anschließend an meinen Zwischenbericht habe ich zum Ende meiner zweijährigen Berichterstattertätigkeit nun Ende August 2021 einen abschließenden Bericht vorgelegt. Wir brauchen endlich auch mehr internationale Kooperation, um das drängende Thema der Kampfmittelbeseitigung in der Ostsee nachhaltig und wirkungsvoll angehen zu können.

In Rostock und in ganz MV haben wir wichtige Akteure und Experten, die sich zum Teil heute schon in dem Themenfeld aktiv betätigen und mit ihrer Forschung wichtige Grundlagen für die Zukunft legen. Sie alle leisten einen wertvollen Beitrag!

altmunitionostsee.jpg
Torpedo-Head.jpg

Im Wahlkreis / Kommune / Kreistag

peter_stein_cdu_sport